Meine Geschichte:

Hi ich heiße Lena und bin 15 Jahre alt. Ich ritzte mich ca. 2 Jahre lang. Am Anfang war es immer nur oberflächlich, vielleicht ein paar kleine Kratzer. Aber dann hatte es mir nicht mehr genügt nur so kleine Schnitte zu sehen. Ich wollte mehr und tiefer gehen. Ich griff zu Rasierklingen, Nagelscheren und Küchenmessern. Das tat einfach gut, es bluten zu sehen. Der Auslöser wieso ich es gemacht hatte war, dass mich alle aus meiner Klasse hänselten und mobbten. Mit meinen Elern hatte ich pausenlos Streiterein, die einzige Person mit der ich hätte reden wollen, war meine Schwester. Sie war früher immer für mich da, doch sie hatte viel Stress mit ihrem Abitur und ich wollte sie nicht belasten. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon 2 Selbstmordversuche hinter mir.

Mein Klassenlehrer entdeckte es:

In der Schule hatte mich mein Klassenlehrer darauf angesprochen, weshalb ich in letzter Zeit immer so still wäre und ob mit mir alles in Ordnung sei. Natürlich wollte ich ihm nicht alle meine Probleme anvertrauen und sagte, dass alles okay sei. Nur er war auch mein Sportlehrer und entdeckte es beim Turnen an diesen komischen Ringen, als mein Ärmel hochrutschte. Was mir in diesem Moment durch den Kopf ging, weiß ich nicht. Er schien komischerweise nicht überrascht, dass ich am Arm tiefe Schnitte hatte. Er hatte nur gesagt " Lena, bleibst du nach der Stunde bitte noch kurz bei mir?", jedoch mit einem Lächeln im Gesicht, nicht total geschockt, wie ich es erwartet hatte.

So ging's bergauf mit mir:

Nach der Sportstunde blieb ich also bei ihm. Seit da an unterhielten wir uns jeden Freitag nach der 6.Stunde. (Hier gleich schon mal ein Tipp: Feste Termine fand ich immer sehr gut, da ich mich jede Woche darauf einstellen konnte.) Er setzte für mich Ziele, es bis nächste Woche zu unterlassen und wir redeten, redeten stundenlang. Er wusste einfach immer genau, was zu tun war, um mir zu helfen und sagte genau das was ich brauchte. (Steht bei: Tipps für Helfer/Lehrer.) Und das Wichtigste für mich: Immer war er für mich da und glaubte an mich! Es war so schön mit jemanden darüber zu reden, der mich versteht! ♥ Wir recherschierten auch mal zusammen im Internet nach  sogennanten "Skills" - Alternativen zum Ritzen. Irgendwann gab es einen "Klick" bei mir, ich wollte es nicht mehr machen, ich fand es so schrecklich, was ich mir antat, auch meinem Lehrer gegenüber, er gab sich so viel Mühe mit mir und ich enttäuschte ihn immer wieder... Er war sozusagen meine Rettung. Durch ihn hab ich aufgehört, er hat mir die Augen geöffnet. Damit war dann Schluss! Was mir alles genau geholfen hat, werdet ihr hier noch erfahren ! :)

 

An meinen wunderbaren Lehrer, falls er diese Seite mal lesen sollte! 

- Lieber Mark, ich bin Dir so dankbar für alles! Du warst immer für mich da und hast mir immer wieder aus der Patsche geholfen. Wärst du nicht gewesen, wäre ich jetzt tot und ich möchte, dass du das weißt. Ich vemisse dich so sehr und wünschte, dass du jetzt bei mir wärst. Du warst wie ein Ersatz-Papi für mich, den ich sehr gerne habe! :) Ich kann dir für alles, was du getan hast, gar nicht genug danken - Ich hoffe einfach, dass alle deine Träume die du noch hast, wahr werden und dass du endlich deinen Pilotenschein gemacht hast, hihi. :) Also nochmal vielen vielen Dank, du bist mein allergrößter Held, denn du hast mir durch die schwerste Zeit meines Lebens geholfen. 

Danke! ♥


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!